Willkommen
Aktuell
Archiv 2016
Archiv 2015
Archiv 2014
Archiv 2013
Archiv 2012
Archiv 2011
Rückeroth heute
Freiw. Feuerwehr
Traktorfreunde
Statistik
Lage
Geschichte
Flurnamen
Literatur
Bauplätze
Vereine
Bilder
Waldbegang
Wirtschaft
Bürgermeister
Gemeinderat
Gästebuch
Links
Impressum

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2016

Liebe Rückerotherinnen und Rückerother,
die letzten Tage des Jahres 2015 sind angebrochen. In dieser Zeit treffen viele noch ihre letzten Weihnachtsvorbereitungen und freuen sich auf die Feiertage im Familien- und Freundeskreis. Zum Jahresende ziehen einige gedanklich darüber Bilanz, wie das Jahr für sie verlaufen ist und machen sich Gedanken darüber, wie das nächste Jahr sein wird.
Leider mussten wir in diesem Jahr außerordentlich viele Mitbürger/innen aus unserer Gemeinde zu Grabe tragen, denen wir ehrenvoll gedenken wollen. Möge Gott allen Hinterbliebenen beistehen und ihnen Kraft und Trost geben, um den schmerzlichen Verlust eines geliebten Menschen zu verkraften.
Niemand weiß, was die Zukunft bringen mag, aber wir sollten mit Zuversicht ins neue Jahr starten.
Für unsere Ortsgemeinde wünsche ich mir weiterhin eine gute Dorfgemeinschaft. Das heißt, dass sich viele am Ortsgeschehen beteiligen und ihrem Nachbarn bei Bedarf hilfreich zur Seite stehen.
Gerne nehme ich diesen Weihnachtsgruß zum Anlass, um den Menschen danke zu sagen, die sich für das Wohl unserer Gemeinde engagieren. Insbesondere bei allen Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich zur Stelle waren, wenn man sie brauchte, bei den Gemeindearbeiter/innen für ihren Einsatz, bei den Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde für ihre Unterstützung, sowie bei den Gemeinderats-mitgliedern für ihre konstruktive Mitarbeit.
Ich wünsche jedem Einzelnen von Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute im Neuen Jahr, Gesundheit und viel Erfolg.
Ihr / Euer Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 


 

 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Mittwoch, dem  02.12.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 


 

 

 

Waldbegang im Gemeindewald Rückeroth

Zum traditionellen Waldbegang hatte Ortsbürgermeister Olaf Schmidt neben dem Gemeinderat interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreter der Jägerschaft eingeladen.
Ausgangspunkt war die „Feldlinde“, die mit der möglichen Neugestaltung des Bereiches um die Linde, das erste Thema des Nachmittags bot.
Die Führung durch den Wald übernahmen Forstrat Christof Dickopf und Forstinspektor - Anwärter Markus Leuteneker.

Der Weg führte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der alten Maxsainer Straße, durch den Gemeindewald zur „Bürgermeister-Ascheid-Eiche“, wo Kaffee und ein kleiner Imbiss warteten.
Unterwegs berichteten die Forstleute über Vitalitätsprobleme der Baumarten Esche und Roterle, deren Ursachen und Prognosen.
Weitere Themen waren die forstliche Behandlung junger Waldbestände, Notwendigkeit und Auswirkungen der Forstnutzung, Nutzungsverzicht in Altbeständen sowie ein kurzes Portrait der Baumart Rot-Eiche.
Dank der ansprechenden Waldbilder und des schönen herbstlichen Wetters blieben die gute Laune und das rege Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis zum Ende erhalten.

 

 


 

 

 

Bereitstellung des Häcksler für Baum- und Astschnitt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am Samstag, 10. Oktober in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12.00 Uhr können Sie Äste und Sträucher auf unserem Festplatz häckseln und entsorgen. Der Gemeindearbeiter wird zu diesem Zeitpunkt vor Ort sein und Sie einweisen. Bitte beachten Sie, dass nur Strauch- und Astschnitt aber keine sonstige Grünabfälle angenommen werden.

 

Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Waldbegang 2015

Auch in diesem Jahr findet unser Waldbegang unter der Führung von unserem Revierförster Herrn Dickopf statt. Hierzu lade ich auch im Namen des Gemeinderates alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Wir treffen uns am Sonntag, 04.10.2015 um 14.00 Uhr vor der Feldlinde. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.


Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Seniorenausflug 2015

Bei herrlichem Wetter verbrachten Seniorinnen und Senioren der Gemeinden Rückeroth und Schenkelberg einen wunderschönen Tag in Attendorn im Sauerland.
Unser erstes Ziel führte uns unter die Erde in die Atta-Höhle. Sie gilt als Deutschlands größte und wohl schönste Tropfsteinhöhle. Nach dem ca. 80 Meter langen Zugangsstollen präsentierte die Höhle uns eine farbenprächtige Welt von Stalaktiten, Stalakmiten und Stalagmaten. Wir konnten fabelhafte Gebilde bestaunen, die dort in Jahrmillionen durch Kalkablagerungen gewachsen sind. Mit etwas Phantasie waren Zwerge, Schlösser, ein Specht, ein großer Eisbär, Engel und Weihnachtskrippen zu erkennen. Eine Stunde verging wie im Fluge, während uns die Wunder dieser Höhle gezeigt wurden. Wir schauten in einen großen Ballsaal, und sogar kurz in die „Hölle“. Nach dem gemeinsamen, ausgezeichneten Mittagessen „im Himmelreich“ fuhren wir mit der Biggolinobahn zum Biggesee. Auf einem großen Personenschiff verbrachten wir eine gemütliche Zeit und konnten bei freundlichem Sonnenschein die Aussicht auf die Schönheit des Biggesees genießen. Mit der Biggolinobahn fuhren wir anschließend in die Hansestadt Attendorn. Eine wunderschöne Stadt, die zum Bummeln und Verweilen einlädt.

Dieser Tag hat allen Gästen der Ortsgemeinden Rückeroth und Schenkelberg sehr gut gefallen, und wir Ortsbürgermeister Olaf Schmidt und Carolin Bruns bedanken uns herzlich für Ihre Teilnahme. Wir fanden diesen Tag mit so netten Gästen sehr schön und freuen uns bereits jetzt schon auf den nächsten Ausflug mit Ihnen.

 

Ihre Carolin Bruns und Olaf Schmidt

 

 


 

 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Montag, dem  14.09.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 


 

 

 

Seniorenfahrt der Gemeinden Rückeroth Schenkelberg und Steinen

Seniorenfahrt der Gemeinden Rückeroth Schenkelberg und Steinen
Liebe Seniorinnen und Senioren,
in diesem Jahr geht die Seniorenfahrt nach Attendorn. Wir starten am 11. September gegen 8:00 Uhr und haben in Attendorn eine Führung durch die Atta-Höhle.
Das weitere Programm sieht folgendermaßen aus:
11:30 Uhr Mittagessen in Höhlenrestaurant Himmelreich/Atta-Höhle
13:35 Uhr mit der Bimmelbahn-Biggolino zum Biggesee
14:00 Uhr Schiffsrundfahrt Biggesee
16:05 Uhr Rückfahrt Biggolino und Freizeit in Attendorn z.B. zum Kaffee trinken
Um 18:00 Uhr treten wir die Heimreise an.
Wir bitten um eine Kostenbeteiligung von 20€ pro Person, in diesem Betrag sind die Fahrt, der Eintrittspreis, das Mittagessen ( Es gibt eine reichhaltige Auswahl), die Biggolinofahrten und die Schifffahrt inbegriffen. Der Betrag wird wie immer im Bus eingesammelt.
Bitte melden Sie sich bis 04. September bei Ihren Bürgermeistern an.
Wir freuen uns auf diesen Ausflug mit Ihnen

 

Ihre Carolin Bruns, Thomas Horn und Olaf Schmidt

 

 


 

 

 

Traktortreffen Rückeroth 2015

Vom 18. bis 19. Juli veranstalteten die Traktorfreunde Rückeroth ihr 10. großes Traktortreffen auf dem Festplatz. Bereits samstags zog das gute Wetter viele Traktoren und Zuschauer auf die Veranstaltung. An beiden Tagen konnten die Traktorfahrer die Kraft ihrer Traktoren unter Beweis stellen, indem sie die mehreren Tonnen schweren Steine über das Testgelände zogen.  Am Sonntag fanden das Schaudreschen und anschließend die Rundfahrt durch die Gemarkungen von Rückeroth und Goddert statt. Außerdem verkauften einige Rückerother Frauen am Sonntag Kaffee und Kuchen. Der Erlös hieraus kommt der Kinderkrebshilfe Kemperhof Koblenz zu Gute. Mit einer Spende der Traktorfreunde und weiteren Einzelspenden erzielten die Rückerother Frauen einen Gesamtbetrag von 600€. Die Traktorfreunde bedanken sich bei allen Helfern, Austellern, Besuchern und Kuchenspendern.

 

Hier finden Sie die Bilder der Veranstaltung (Bilder Franziska Müller, Wiefried Göbler und Markus Thiel)


Traktorfreunde Rückeroth                                                                    

   

                                               


 

 

 

Traktrofreunde Rückeroth

Am 18. und 19. Juli 2015 findet unser 10. großes Oldtimer-Treffen auf dem Dorfplatz in Rückeroth statt, zu dem die Traktorfreunde Rückeroth mit und ohne Oldtimer herzlich einladen. Höhepunkte sind die Rundfahrt am Sonntagnachmittag und das vorherige Schaudreschen.
Außerdem servieren die Rückerother Frauen am Sonntagnachmittag Kaffee und Kuchen. Der Erlös aus dem Verkauf wird wieder einem sozialen Zweck zugeführt.
Der Verkaufs-Erlös aus dem vorvergangenen Jahr wurde zusammen mit einer Spende der Traktorfreunde der Ortsgemeinde Rückeroth übergeben und für die Neugestaltung des Spielplatzes verwendet.
Evtl. Küchenhelfer werden gebeten, sich mit Hilde Kehrlößer oder Margot Kaiser ins Benehmen zu setzen."

 

Traktorfreunde Rückeroth

 

 


 

 

Spenden

Für die neu aufgestellte Kinderschaukel auf unserem Spielplatz spendete die Frauenhilfe den erzielten Erlös vom Kuchenverkauf beim letzten Traktortreffen von 205,90 €. Die Traktorfreunde erhöhten diesen Betrag um 100,-€. Im Namen der Ortsgemeinde bedanke ich mich bei den beiden Vereinen für die Spenden.

 

Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 


 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Dientagtag, dem  16.06.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 


 

 

 

 

Bereitstellung des Häcksler für Baum- und Astschnitt

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am Samstag, 16. Mai in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12.00 Uhr können Sie Äste und Sträucher auf unserem Festplatz häckseln und entsorgen. Der Gemeindearbeiter wird zu diesem Zeitpunkt vor Ort sein und Sie einweisen. Bitte beachten Sie, dass nur Strauch- und Astschnitt aber keine sonstige Grünabfälle angenommen werden.

Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Aktion „Saubere Landschaft“ 2015

Durch die engagierten Helfer aus unserer Ortsgemeinde konnte auch in diesem Jahr der Außenbereich des Ortes von Unrat befreit werden. Es ist erfreulich, dass sich jedes Jahr genügend Helfer zu dieser Aktion einfinden. Nach der Arbeit wurden alle Helfer zu einem kleinen Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.

Ich danke allen, die ihre Freizeit zum Müllsammeln geopfert haben.
Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Donnerstag, dem  28.05.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche / nichtöffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 

 


 

 

10. großes Traktortreffen am 18. und 19. Juli 2015

Am 18. und 19. Juli 2015 veranstalten die Rückerother Traktorfreunde ihr 10. großes Oldie-Treffen mit Rundfahrt und üppigem Fahrerfrühstück, sowie am Sonntagnachmittag mit Kaffee und Kuchen und laden hierzu ein.
Info: Claus Müller, Hauptstr. 26 in 56244 Rückeroth, Tel.-Nr. 02626-223

 

 

 

 

 

 


 

 

TÜV-Abnahme von landwirtschaftlichen Fahrzeugen

Wir weisen darauf hin, dass auch für das Jahr 2015 mit dem Technischen 

Überwachungsverein bezüglich der TÜV-Abnahme von landwirtschaftlichen 

Fahrzeugen und Anhängern ohne Bremsen wiederum eine Vereinbarung getroffen worden ist.

Die Prüfungstermine sind wie folgt festgelegt worden:

 

Nordhofen Donnerstag, 07.05.2015

(Gemeindehalle) ab 11.00 Uhr


Rückeroth Donnerstag, 07.05.2015

(Gemeindeplatz/Hauptstraße)  ab 13.00 Uhr

 

Der Technische Überwachungsverein bittet darum, dass alle Fahrzeuge, die abgenommen werden sollen, zum festgesetzten Zeitpunkt am Prüfungsort sind.

 

Verbandsgemeindeverwaltung Selters

Bild: TÜV Süd

 

 


 

 

 

Aktion "Saubere Landschaft" 2015

Auch in diesem Jahr findet die Aktion "Saubere Landschaft" statt. In den vergangenen Jahren wurde jedes Mal eine Menge Unrat gesammelt. So hat sich die Aktion als sehr sinnvoll erwiesen. Alle die gerne mithelfen möchten, sind dazu herzlich eingeladen. Wir treffen uns am 18.04.2014 um 14.00 Uhr vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Im Anschluss sind alle Helfer zu einem Imbiss eingeladen.
Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 


 

 

 

Bürgerversammlung 2015

Am 17.04.2015 ab 19:00 Uhr findet im Dorfgemeinschaftshaus eine Bürgerversammlung statt. Hier können alle Einwohner ihre Vorschläge zu Verkehrsberuhigungsmaßnahmen im gesamten Ortsbereich einbringen.

Olaf Schmidt, Ortsbürgermeister

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Montag, dem  23.03.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 

 


 

 

Gemeinderatsitzung Rückeroth

Am  Mittwoch, dem  11.02.2015,  findet um 19:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus eine  öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Zur Tagesordnung und den Niederschriften

 

 

 

 


 

 

Neuer Rückerother Pfarrer lebt Theologie der Gastfreundschaft 

Für Peter Boucsein schließt sich ein Kreis: Der Pfarrer ist in den Westerwald zurückgekehrt. Zwar nicht nach Montabaur, wo er von 1983 bis 2009 die Evangelische Kirchengemeinde betreute, sondern nach Rückeroth; etwas abseits von der großen Kreisstadt.

 

Trotzdem verbindet Boucsein mit diesem Ort viele Erinnerungen und wird bei seinem Einführungsgottesdienst in der Rückerother Kirche mit offenen Armen empfangen. Fast wie ein alter Freund, der eigentlich nie ganz weg war.

Die Rückerother sind froh über ihren „Neuen“. Nicht nur, weil der die rund anderthalb Jahre währende Vakanz beendet. Sondern weil sie wissen, welche wichtigen Impulse Boucsein im Westerwald gesetzt hat: als Gemeindepfarrer in Montabaur und als einer der Gründer des Vereins „Missionarische Basis Westerwald“, der noch heute unter anderem die Arbeit der Herschbacher Gemeindeleiter Michael und Katrin Kleck finanziert.

2010 folgt dann der Wechsel nach Wiesbaden. Ein – um es vorsichtig zu formulieren – Kontrast zu seiner Stelle in Montabaur. Denn das Stadtviertel, in dem Boucsein nun arbeitet, gehört zu den ärmsten in Wiesbaden und ist ein Sammelbecken für Menschen aus fast 70 Nationen. Boucsein schafft es in den kommenden Jahren trotzdem, das Evangelium so zu verkünden, dass es die Menschen erreicht, anspricht und berührt. „Peter Boucsein liegt die Theologie der Gastfreundschaft am Herzen. In Wiesbaden hat er sie immer wieder in die Tat umgesetzt“, erzählt Dekan Wolfgang Weik während des Einführungsgottesdienstes. „Er hat den Dialog mit anderen Religionen gesucht und gemeinsame Gottesdienste mit den unterschiedlichsten christlichen Konfessionen gefeiert“, sagt der Dekan und hofft, dass sich Boucsein die Gastfreundschaft auch in Rückeroth bewahrt - „und dass er uns mit seiner Offenheit und dem Vertrauen auf Gott ansteckt“.

Dass Boucsein ein Freund offener Worte ist, beweist er während seiner Predigt. In ruhigen, aber eindringlichen Worten erteilt er all denen eine klipp und klare Absage, die das Reich Gottes mit Gewalt verbreiten wollen – in welcher Religion auch immer. „Jesus würde nie eine Bibel nehmen und andere damit erschlagen. Stattdessen sagt er: ,Liebt Eure Feinde!'. Das Reich Gottes ist Liebe, weil Gott die Liebe ist. So einfach ist das mit dem christlichen Glauben“, sagt er. „Für uns bedeutet das: Miteinander wach, aufmerksam und nüchtern sein. Ohne Ideologien. Ohne materialistischem Wahn zum Opfer zu fallen. Und ohne Political Correctness, in der vieles oft beschönigt und verschwiegen wird.“

Stattdessen wünscht Boucsein seinen Zuhörern, zuerst nach dem Reich Gottes und seiner Gerechtigkeit zu suchen. „Wir können Barmherzigkeit üben – zum Beispiel an den vielen Flüchtlingen im Westerwald. Wir können einem Leitbild folgen, das sich gut am Wörtchen ,einander' festmachen lässt: einander ehren, einander annehmen, einander dienen, kümmern, vergeben, Gutes tun, einander Mut machen, Verfehlungen bekennen, miteinander beten.“

Im Westerwald schließt sich für Peter Boucsein nun also ein Kreis, der hier vor rund 30 Jahren seinen Anfang genommen hat. Und obwohl es die wahrscheinlich letzte Station vor seinem Ruhestand ist: Zufrieden geben will sich der neue Rückerother Pfarrer noch lange nicht: „Die aufrichtige Liebe untereinander – das ist ein großes Programm für die Gemeinde. Bis wir liebesfähig sind, ist es noch ein weiter Weg. Und keiner soll behaupten, er wäre schon am Ziel. Aber wenn wir uns gemeinsam auf diesen Weg machen, sorgt Gott unterwegs für die Verpflegung und lässt keinen zu kurz kommen.“ bon

 

Quelle: www.ww-kurier.de

 

 


 

 

 

Weihnachtsgrußwort

Liebe Rückerotherinnen und Rückerother,
alljährlich gibt es ein paar besinnliche, ruhige Tage in unserer hektischen Zeit – die Festtage zu Weihnachten und zum Ausklang des alten wie zu Beginn des neuen Jahres.
Diese Tage sind eine Zeit der Besinnung, eine Zeit der Harmonie, der guten Wünsche und der guten Vorsätze. Aber genügt es, nur ein paar Tage im Jahr Zeit für Besinnung und Menschlichkeit zu finden?
An der Schwelle des Neuen Jahres wünsche ich Ihnen, dass Sie nicht nur angenehme Feiertage verleben, sondern dass Ihr und unser aller Wille zum Frieden, im großen und kleinen, in der Familie, mit den Nachbarn, in unserem Dorf im kommenden Jahr von niemandem vernachlässigt wird. Wichtig ist vor allem, dass aus Bereitschaft zum Frieden auch Taten erwachsen.
Herzlich bedanken möchte ich mich bei allen Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich zur Stelle waren, wenn man sie brauchte, bei den Gemeindearbeiter/innen für ihren Einsatz, bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbandsgemeinde für ihre Unterstützung, sowie bei den Gemeinderatsmitgliedern für ihre konstruktive Mitarbeit.
Ich wünsche jedem Einzelnen von Ihnen ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute im Neuen Jahr, Gesundheit und viel Erfolg.
 

Ihr Ortsbürgermeister
Olaf Schmidt