19.11.2021 Brennholzbestellung für 2022

Die Bestellung erfolgt über das Formular der Verbandsgemeindeverwaltung Selters oder online über die Homepage der VG. Die Veröffentlichung des Bestellformulars sowie der Preise erfolgt im Mitteilungsblatt der VG Selters oder im Bürgermeisteramt.

Die verbindliche Bestellung muss bis zum 30.11.2021 bei der VG Selters bzw. Bürgermeisteramt (online oder postalisch) eingegangen sein. (Eine telefonische oder mündliche Bestellung ist nicht möglich.) Später eingegangene Bestellungen können keine Berücksichtigung mehr finden. Die Abgabe für den Haushaltsbedarf erfolgt in haushaltsüblichen Mengen. Der Gesamteinschlag orientiert sich an einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung.

In diesem Jahr kann außer Fichtenbrennholz auch Laubhartholz in langer Form angeboten werden. Aus sicherheitsrechtlichen Gründen muss der Brennholzkäufer eigenverantwortlich versichern, dass er oder die von ihm mit der Aufarbeitung des Holzes beauftragte Person, über die notwendige Sachkunde im Umgang mit der Motorsäge verfügt. Die Erklärung ist schriftlich mit der Bestellung abzugeben. 

Bodo Weinmann Ortsbürgermeister



18.11.2021 Baumpflanzaktion am 04. Dezember

Die Baumpflanzaktion ist für Samstag den 04. Dezember 2021 um 10.00 Uhr geplant. Wir treffen uns in der Verlängerung der Feldlinde am Waldrand.

Bitte Witterung gerechte Kleidung Spaten oder Grabgabel und Harke mitbringen. Es würde uns freuen, wenn viele Eltern, Großeltern mit ihren Kindern sich an der Aktion beteiligen würden, jede helfende Hand ist herzlich willkommen.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt, Getränke und kleiner Imbiss, zusätzlich werden wir eine Feuerschale zum Aufwärmen aufstellen.

Wichtige Hinweise:

Für die Teilnehmer gelten die Hygiene- und Schutzvorkehrungen der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung.

Es kann auch noch für die Baumpatenschaften gespendet werden.

Als Verwendungszweck sollte folgendes angegeben werden:

Baumpatenschaft 14/5551.4629 und die vollständige Adresse des Spenders (für eine evtl. Spendenquittung).

Sparkasse Westerwald-Sieg        IBAN: DE69 5735 1030 0050 0000 09     BIC: MALADE51AKI

Nassauische Sparkasse                IBAN: DE15 5105 0015 0762 0352 00     BIC: NASSDE55XXX

Westerwald Bank eG                   IBAN: DE93 5739 1800 0020 2355 00     BIC: GENODE51WW1

Die Gemeinde Rückeroth freut sich über eure Unterstützung bei der Pflanzaktion oder durch eine Spende. Für nur 5 € könnt ihr unserem Gemeindewald und dem Klima nachhaltig etwas Gutes tun.

Bodo Weinmann Ortsbürgermeister



18.11.2021 Absage Seniorenfeier 2021

Sehr verehrte Senioren und Seniorinnen

Leider müssen wir die Seniorenfeier am 28.November 2021 absagen.

Die Pandemie hat uns mal wieder fest im Griff, deshalb können wir eine Zusammenkunft nicht verantworten. Sollten sich die Sache im Frühjahr verbessert haben, werden wir dafür eine Frühjahrsfeier veranstalten.

Bodo Weinmann Ortsbürgermeister



15.11.2021 Sitzbank auf dem Schachplatz erneuert

Die Traktorfreunde Rückeroth haben die Sitzbank auf dem Schachplatz in der Oberdorfstraße wieder Instand gesetzt. Einige Jahre war die Sitzgelegenheit defekt und konnte nicht genutzt werden. Es ist eine von mehreren Bänken welche in der Vergangenheit aufgestellt wurden. Wir würden uns freuen, wenn Sie bei Ihren Spaziergängen von den Sitzgelegenheiten regelmäßig Gebrauch machen. Die Traktorfreunde Rückeroth wollen sich auch in Zukunft in der Ortsgemeinde engagieren und regelmäßig Traktortreffen ausrichten.

Traktorfreunde Rückeroth



15.11.2021 Erster St. Martinszug war ein voller Erfolg

Am Samstag den 13.11.2021 richtete die Ortsgemeinde Rückeroth ihren ersten St. Martinszug aus. Trotz leichten Regens zu Beginn fanden sich zahlreiche Kinder mit deren Eltern und Großeltern im Pfarrgarten ein, um am Zug teilzunehmen.

Bevor es los ging, sangen wir drei Martinslieder unter der Begleitung der Gitarrengruppe „Seitenklang“. Außerdem hörten wir die Martinsgeschichte von unserem Pfarrer Stefan Thomanek. Begleitet und abgesichert wurde der Umzug, welcher durch die Ortsstraßen führte, von unserer Freiwilligen Feuerwehr. Sie sorgte auch für musikalische Begleitung auf der Wegstrecke. Natürlich war St. Martin auch auf seinem Pferd dabei. 

Auf dem Festplatz angekommen brannte das große Martinsfeuer. Am Pavillon gab es neben Getränken für jedes Kind eine Martinsbrezel. Ich bedanke mich bei allen die dazu beigetragen haben, dass unser erster St. Martinszug ein voller Erfolg war und freue mich, dass so viele daran teilgenommen haben. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



15.11.2021 Kranzniederlegung 

Am 14.November 2021 fand die Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof statt.

Dabei gedachten wir den gefallen der vergangenen Kriege und erinnerten auch der Toten durch die Pandemie welche uns zur Zeit stark beeinträchtigt.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



03.11.2021 - Zehn neue Nistkästen im Gemeindewald

Dank der Traktorfreunde Rückeroth haben nun viele Vogelarten wieder neue Brutstätten.

Die Traktorfreunde Rückeroth haben im Oktober in Eigenleistung zehn Nistkästen gebaut und diese im Gemeindewald Rückeroth angebracht. Die Kästen wurden unterschiedlich gebaut um den verschiedenen Vogelarten wie Meisen, Kleiber und Sperlingen gerecht zu werden. 

Die Aktion fand in Abstimmung mit der Ortsgemeinde und dem Revierförster Christof Dickopf statt, welcher unter anderem bei der Auswahl der Standorte behilflich war. Auch im Bereich des Bürgerwaldes wurden Nistkästen angebracht. Die Standorte wurden kartiert damit die Brutstätten einmal im Jahr gereinigt werden können.

Traktorfreunde Rückeroth




02.11.2021 - Häckslertermin Festplatz am 20.11.2021

Der Häcksler kommt dieses Jahr am 20. November von 10 bis 12 Uhr.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



02.11.2021 1. St. Martinzug der Gemeinde Rückeroth

Am 13.November 2021 - Beginn 18.00 im Pfarrgarten 

Sankt Martin war ein braver Mann,

der zeigte wie man helfen kann,

deswegen zieht man durch das Land,

mit der Laterne in der Hand

Auch wir, und das soll jeder sehen,

werden mit Laternen gehen

und weil wir Martin auch gedenken,

wir jedem Kind eine Brezel schenken.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister




27.09.2021 Bunte Blumenwiese unterhalb des Friedhofes

Die im Frühjahr dieses Jahrs angelegten Blumenstreifen blühen seit einigen Wochen unterhalb des Friedhofs.

Die Fläche die aus insgesamt drei Streifen besteht ist ein Paradies für Insekten wie Bienen und Schmetterlinge. Ich lade euch ein, bei eurem nächsten Rundgang durch die Gemeinde die Blumenwiese mal anzusehen.

Bedanken möchte ich mich im Namen der Ortsgemeinde, bei Nils Dümler und Markus Thiel für die Bodenbearbeitung und bei Lukas Thiel für das Einsähen der Flächen.

Ebenfalls gilt der Dank der Ortsgemeinde, für die Spende der Walnussbäume, durch Lena Göbler, welche von unserem Gemeindearbeiter Christian gepflanzt und gepflegt werden.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



20.09.2021 Liebe Einwohner von Rückeroth,

wie mir berichtet wurde kam es in letzter Zeit vermehrt vor, dass  auf der Hamm, dort Fleisch, Fisch und Nudeln mit Hackfleisch auf dem Gehweg oder Straße vorgefunden wurden. Vor allem in den Morgenstunden, wenn die Kinder zum Schulbus gehen.

Ich bitte denjenigen dies unverzüglich zu unterlassen sollte jemand Hinweise zu dem Täter haben, bitte ich darum mir dies mitzuteilen, auch gerne anonym.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



20.09.2021 Umgestaltung des Spielplatzes

Der Spielplatz in Rückeroth wurde erweitert und umgestaltet. Eine neue Wippe und eine Kuh (Federtier) stehen nun zusätzlich bereit. Somit verfügt unser Spielpatz jetzt über sieben sehr interessante Spielgeräte. Eine neue Bank- Tisch Kombination lädt zum Verweilen ein. Die Sandfläche in mitten des Spielplatzes wurde vergrößert, auch das Holzhäuschen wurde neu gestrichen und strahlt nun wieder im neuen Glanz.

Für weitere Ideen wenden sie sich bitte an mich und wir werden versuchen diese umzusetzen. In Planung ist noch eine Überdachung für die Bank- Tisch Kombination. Auf dem Bolzplatz wurde ebenfalls eine Bank-Tisch Kombination aufgestellt.

Die Arbeiten wurden ehrenamtlich und durch die Gemeindearbeiter ausgeführt, der Bagger wurde uns von einem Mitbürger kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Der Energieversorger evm hat sich mit 1.000 Euro an den Kosten der neuen Spielgeräte beteiligt.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern und wünsche den Kindern viel Spaß bei der Nutzung unseres Spielplatzes. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



20.09.2021 Aktion saubere Landschaft!

Am Samstag den 04.09.2021 fand die vom Westerwaldkreis initiierte Aktion „Saubere Landschaft“ statt.

Bei besten Wetter fanden sich die Helferinnen und Helfer, auch Kinder waren mit Lust dabei.

Es wurde auch leider eine große Menge von Müll eingesammelt, welche von ignoranten Mitbürgern achtlos in der Natur entsorgt wurden. Im Anschluss trafen sich die fleißigen Müllsammler zu einem kleinen Imbiss im Dorfgemeinschaftshaus, das unsere Gabi wie immer hervorragend zubereitet hatte.

Im Namen der Gemeinde bedanke ich mich herzlich bei den Helferinnen und Helfern.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



10.09.2021 Neues Fahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Rückeroth

Am Samstag, den 28.08. wurde am Feuerwehrgerätehaus das neue Fahrzeug vorgestellt. Dabei hatten alle Feuerwehrkameraden, sowie einige Gäste, erstmals die Möglichkeit das Fahrzeug zu besichtigen. Pfarrer Stefan Tomanek segnete das Fahrzeug, zusammen mit der Mannschaft für die Ausführung ihrer Einsätze.

Das alte Fahrzeug, ein Tragspritzenfahrzeug Fabrikat Mercedes mit einem Aufbau des Ausrüsters Ziegler, wurde nach 29 Jahren ersetzt. Bei dem neuen Fahrzeug handelt es sich um ein modernes Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (Typ TSF-W) des Aufbauers BTG aus Görlitz. Als Trägerfahrzeug dient ein IVECO Fahrgestell mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 6,5 Tonnen.

Es verfügt über einen Wassertank mit 750 Liter mit einer Mittelschaumpistole für 

die Ausführung von Löscharbeiten. Neben der Standartausrüstung gehört auch ein Notstromaggregat, sowie ein LED-Flutlichtstrahler zur Ausstattung. Der Einsatzbereich kann jetzt großflächig, mit einem am Fahrzeug verbauten Lichtmast, ausgeleuchtet werden.

Durch das neue Fahrzeug hat die Feuerwehr Rückeroth in Zukunft wesentlich größere Einsatzmöglichkeiten. Bereits am 26. und 27. August erhielten einige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rückeroth eine Einweisung bei dem Fahrzeugbauer BGT in Görlitz. Von dort durften sie das neue Fahrzeug in den Westerwald überführen.

Am Donnertag, den 02.09. fand die erste Übung mit dem neuen Fahrzeug statt. Die Mannschafft machte sich erstmals mit dem neuen Fahrzeug vertraut, muss aber sicherlich noch bei einigen Übungen die für Einsätze erforderliche Routine erwerben. Für alle 19 aktiven Feuerwehrleute ist dieses eine reizvolle Aufgabe. Dieses gilt sicher besonders für die jungen Frauen und Männer, welche in den letzten Jahren in den aktiven Feuerwehrdienst eingetreten sind.

Unser Dank gilt allen die uns bei der Anschaffung des neuen Feuerwehrautos unterstützt haben.

Wir werden auch weiterhin bemüht sein unsere Tätigkeit zum Wohle der Gemeinschaft mit großen Einsatz auszuführen.

Förderverein Freiwillige Feuerwehr Rückeroth



10.09.2021 Bürgerwald Rückeroth

Trockenheit, Borkenkäfer und Stürme haben unseren Wäldern in den letzten Jahren stark zugesetzt. Auch vielen Bürgern wird immer bewusster, dass der Wald sich in einer dramatischen Umbruchsituation befindet.

Die Gemeinde Rückeroth gibt euch nun mit einer Pflanzaktion im Bürgerwald die Chance, sich aktiv einzubringen. Im Herbst dieses Jahres wollen wir eine Kahlfläche unterhalb der Feldlinde wieder aufforsten. Ziel des gemeinschaftlichen Projekts ist es, durch Bürgerengagement die Fläche in einen klimastabilen Wald zu verwandeln. Förster Christof Dickkopf wird die Bepflanzung mit klimaresistenten Baumarten betreuen.

Ich lade euch recht herzlich ein, unser Projekt Bürgerwald bei der Pflanzaktion oder durch die Finanzierung von Pflanzen über eine Spende zu unterstützen.

Der Termin der Pflanzaktion wird rechtzeitig im Amtsblatt bekannt gegeben.

Der Unkostenbeitrag beträgt pro Baum 5 €.

Allen Teilnehmern der Pflanzaktion sowie den Spendern wird eine Urkunde ausgestellt.

Die Höhe des Betrages, also die Anzahl der Pflanzen die ihr finanzieren wollt, könnt ihr frei wählen. Beachtet bitte, dass für Spenden bis 200 € keine Spendenquittung für die Steuererklärung erforderlich ist, es reicht der Kontoauszug.

Bei Fragen oder Anregungen stehe ich gerne zur Verfügung

(0162 9659332 oder info@rueckeroth.de).

Als Verwendungszweck sollte folgendes angegeben werden:

Baumpatenschaft 14/5551.4629 und die vollständige Adresse des Spenders (für eine evtl. Spendenquittung).

Sparkasse Westerwald-Sieg        IBAN: DE69 5735 1030 0050 0000 09     BIC: MALADE51AKI

Nassauische Sparkasse                IBAN: DE15 5105 0015 0762 0352 00     BIC: NASSDE55XXX

Westerwald Bank eG                   IBAN: DE93 5739 1800 0020 2355 00     BIC: GENODE51WW1

Die Gemeinde Rückeroth freut sich über eure Unterstützung bei der Pflanzaktion oder durch eine Spende. Für nur 5 € könnt ihr unserem Gemeindewald und dem Klima nachhaltig etwas Gutes tun.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister




27.06.2021 - An die Hundebesitzer

es freut mich das ihr eure Hunde pflegt, aber bitte wenn ihr sie im freien bürstet und Fell Pflege betreibt, dann nehmt das ausgebürstete Fell bitte mit oder werft es in den vorhandenen Abfallbehälter.

Denn es ergibt kein schönes Bild wenn das Fell, wie auf dem Bild zu sehen ist, an einem Ort der Ruhe und Besinnlichkeit herum liegt. Ich bedanke mich im Voraus für euer Verständnis

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister




27.06.2021 - Fundsache

In der Ortsgemeinde Rückeroth wurde ein Mountainbike gefunden, dies kann bei vorheriger Terminabsprache, 0162-9659332, abgeholt werden. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



09.06.2021 - Aktion saubere Landschaft am 04.09.2021

Leider konnten die Termine für die „Aktion Saubere Landschaft“ im Frühjahr 2020 und 2021 bedingt durch die Corona Pandemie und die daraus resultierenden rechtlichen Regelungen nicht stattfinden.

Aufgrund der bisherigen Einschränkungen können sicherlich viele die Rückkehr in die Normalität des Lebens kaum erwarten und freuen sich darauf, sich wieder gemeinsam im Sinne einer sauberen Umwelt engagieren zu können.

Seit vielen Jahren wird im Westerwaldkreis die Aktion „Saubere Landschaft“ sehr erfolgreich durchgeführt.  Eine gute und wichtige Aktion, die die Sünden anderer durch achtloses Wegwerfen von Abfällen beseitigt und auch das Miteinander in Dörfern, Gruppierungen und Vereinen stärkt.
So war bei der letzten Aktion im Jahre 2019 wieder ein sehr hohes Engagement von freiwilligen Helfern zu verzeichnen. Zum damaligen Zeitpunkt haben sich 196 Ortsgemeinden und Gruppierungen mit ca. 3.000 Helfern daran beteiligt, unsere Landschaft von Unrat zu befreien. Dies zeugt von einem starken Interesse der Bevölkerung unseres Kreises daran, die Westerwälder Natur sauber zu halten.

Es ist wieder an der Zeit, verstärkt für den Umweltschutz tätig zu werden. 

In diesem Sinne laden wir euch erneut herzlich zur Aktion "Saubere Landschaft 2021" am Samstag, den 04.09.2021 um 10 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus ein.
Die Einladung steht unter dem Vorbehalt der zum genannten Termin geltenden Vorschriften in Hinblick auf die Corona Pandemie.
 



31.05.2021 - Wo ist Parken erlaubt?

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass das Parken gem. § 12 StVO grundsätzlich nicht auf Gehwegen erlaubt ist. Hierfür ist der rechte Fahrbahnrand vorgesehen, wobei die gegebenenfalls vorhandene Entwässerungsrinne zur Fahrbahn zählt. Es muss nicht sein, dass Fußgänger, insbesondere Senioren, Kinder, Eltern mit Kinderwagen oder gar Rollstuhlfahrer, wegen Falschparkern auf die Fahrbahn gezwungen werden. Insbesondere ist hier die Straße Am Hamm betroffen.

Weiterhin ist das Parken bis zu je 5 m vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen sowie vor Grundstücksein- und ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber und über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen verboten.

Darüber hinaus ist auch das Halten an engen und unübersichtlichen Stellen, im Bereich von scharfen Kurven unzulässig. Die Begriffe „schmal“ und „eng“ wurden in diesem Zusammenhang seitens der Rechtsprechung auf eine verbleibende Durchfahrtsbreite auf der Restfahrbahn von 3,10 m definiert.

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass im gesamten Ort Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h einzuhalten ist. Wir bitten alle Bürgerinnen und Bürger diese Bestimmungen zu beachten. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



17.05.2021 - Unbefugtes Benutzen von nicht befestigtem Feldwegen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass der befestigte Feldweg zwischen den Gemeinden Herschbach und Rückeroth durch einen Poller in Herschbach für den Pkw-Verkehr gesperrt ist.

In der letzten Zeit wird zunehmend festgestellt, dass durch ein Befahren von nicht befestigtem Wiesengelände dieser Weg durch Pkw-Fahrer trotzdem genutzt wird. 

Bei fortlaufendem Zuwiderhandeln kann dies zu einem Ordnungswidrigkeitsverfahren führen.

Ich bitten um Beachtung.

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



06.04.2021 - Grüncontainer

Ab 08. Mai 2021 steht auch wieder der Grüncontainer zur Verfügung. Der Grüncontainer steht nur für Rasenschnitt und Gartenabraum zur Verfügung, keine Äste, Wurzelstöcke oder Heckenschnitt. Der Grüncontainer wird Samstags ab 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister



28.03.2021 - Ostern to go in Rückeroth 2021




23.03.2021 - Aktion saubere Landschaft auf 04.09.2021 verschoben



In diesem Jahr findet die Aktion saubere Landschaft nicht wie gewohnt im April statt. Der Westerwaldkreis hat bekannt gegeben, die Veranstaltung auf Samstag den 04.09.2021 zu verschieben. Wir bitten Sie den Termin vorzumerken. An diesem Tag haben wir wieder die Möglichkeit mit freiwilligen Helferinnen und Helfern die Gemarkung von Unrat zu befreien. Die Kosten für die Entsorgung übernimmt der Westerwaldkreis. Treffpunkt und Uhrzeit werden zu einem späterem Zeitpunkt bekannt gegeben. 

Markus Thiel, Webmaster 




16.03.2021 - Häckslertermin am 17.04.2021

Am Samstag den 17April 2021 steht der Häcksler von 10.00- 12.00 Uhr wieder für die Bevölkerung auf dem Festplatz zur Verfügung (der Termin findet nur statt, wenn die zu diesem Zeitpunkt geltenden Corona-Regeln es zulassen). Es werden nur haushaltsübliche Mengen bis zur max. Aststärke von 15cm angenommen. Das Häckselgut kann bei Bedarf gerne mitgenommen werden. Bei der Anlieferung des Grünschnitt ist die Corona-Bekämpfungsverordnung einzuhalten. 

Markus Thiel, Webmaster



08.02.2021 - Informationen zur Gewährleistung der Verkehrssichertspflicht 

Hindernisse durch überhängende Äste von Bäumen und zu breit oder zu hoch wachsende Hecken und Sträucher stellen eine erhebliche Gefahr für den öffentlichen Verkehrsraum dar, insbesondere an Kreuzungen und Einmündungen sowie Geh- und Radwegen. Oft sind auch Verkehrsschilder zugewachsen und werden dadurch übersehen.

In solchen Fällen sind die Eigentümer der anliegenden Grundstücke, auf denen sich die Pflanzen befinden, in der Verkehrssicherungspflicht und können für eventuelle Unfallschäden durch die unterlassene Verkehrssicherung haftbar gemacht werden (gem. § 823 BGB). Weiterhin ergibt sich diese Pflicht auch aus der Straßenreinigungssatzung der Ortsgemeinde vom 03.06.1996, wonach Bäume, Sträucher und Hecken von Anliegergrundstücken stets so zu verschneiden sind, dass diese nicht in den öffentlichen Verkehrsraum sowie den Gehweg hineinragen und die Wirkung von Verkehrszeichen, -schildern und Lichtmasten uneingeschränkt erhalten bleibt.

Das sogenannte Lichtraumprofil (Sicherheitsraum), d. h. die Freihaltung des Luftraums, beträgt über Straßen 4,50 m, über Gehwegen 2,20 m und über Radwegen 2,50 m. Neben Straßen und im Anschluss an Rad- und/oder Gehwege beträgt das Lichtraumprofil 0,50 m (siehe Skizze). Das Lichtraumprofil ist stets von Hindernissen freizuhalten. Lediglich Borde bis 0,20 m Höhe dürfen direkt an den Verkehrsraum angrenzen.



Im eigenen sowie besonders im Interesse aller Verkehrsteilnehmer sind daher private Anpflanzungen an öffentlichen Straßen, Wegen und Plätzen rechtzeitig soweit zurückzuschneiden, dass für alle eine ungehinderte und gefahrlose Nutzung des öffentlichen Verkehrsraums erfolgen kann.
Der sogenannte Formschnitt bei Hecken, bei welchem lediglich herauswachsende Äste korrigiert werden, ist ganzjährig erlaubt. Ein richtiger Rückschnitt von Hecken hingegen ist gesetzlich nur bis Ende Februar und dann erst wieder ab Anfang Oktober eines jeden Jahres aus Gründen des Artenschutzes erlaubt. Bei Gefahr im Verzug, sprich der Gefährdung der Verkehrssicherheit, ist die Entfernung von Gehölzen in jedem Fall erlaubt. 

Bodo Weinmann, Ortsbürgermeister

 


28.01.2021 - Neue Friedhofssatzung tritt in Kraft

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 21.12.2020 eine neue Friedhofssatzung beschlossen. Wesentliche Änderungen sind die Anlage von Wiesengräber und gesetzliche Änderungen im Bereich Steuerrecht.

In Kraft getreten ist die Satzung mit der Veröffentlichung in der Ausgabe 04/21 des Amtsblattes der Verbandgemeinde Selters am 28.01.2021. Am selben Tag wurde sie auch auf der Homepage der Ortsgemeinde veröffentlicht (https://www.rueckeroth.de/Friedhofssatzung/).

Die alte Friedhofssatzung vom 18.12.2017 tritt somit für alle neu entstehenden Gräber außer Kraft. Wir weißen darauf hin, dass bei Grabstätten, die bei Inkrafttreten dieser Satzung bereits zugeteilt oder erworben sind, die Ruhezeiten und Gestaltung sich nach bisherigen Vorschriften richten. Für bestehende Gräber ist also die Friedhofssatzung bindend welche zur Zeit der Beisetzung gültig war.

 Webmaster www.rueckeroth.de 



04.01.2021 - Eisammlung von Weihnachtsbäumen

Aufgrund des aktuellen Lockdowns werden in der Ortsgemeinde Rückeroth die Weihnachtsbäume in diesem Jahr nicht durch die Feuerwehr eingesammelt. Stattdessen erfolgt eine Abholung am Montag den 11. Januar durch die WAB. Um die bereitgestellten Bäume einer Verwertung zuführen zu können, ist darauf zu achten, dass der Weihnachtsbaumschmuck (Lametta, Kerzen und so weiter) entfernt wurde.

Freiwillige Feuerwehr Rückeroth

Rückeroth
Der Ort im Westerwald an dem Sie die Seele baumeln lassen können!